Reisen, Zug
Natur und Regionen
10.11.2020

Urlaub in Österreich: Tipps für nachhaltiges Reisen

Unterwegs sein und dabei das Klima schonen – geht das? Mit unseren Urlaubstipps kannst du auf deiner nächsten Reise in Österreich beruhigt entspannen.

Vom nachhaltigen Reiseportal über die klimafreundliche Anreise bis zum Bio-Hotel. Für umweltbewusste Reisende gibt es auch in Österreich immer mehr Möglichkeiten. Wir zeigen dir mit unseren fünf Tipps, wie du deinen Urlaub optimal gestaltest. 

1. Die Reise bewusst vorplanen

Deine Reise beginnt schon mit der Planung: Überleg dir gut, in welche Region du fährst und was du dort unternehmen möchtest. Wenn du bei der Vorbereitung Hilfe brauchst, lässt du dich am besten von einem nachhaltigen Reisebüro beraten. Ein Beispiel ist JB Travel in Wien: Inhaberin Julia Balatka ist Expertin für ökologisches und sozial verträgliches Reisen und seit über 20 Jahren in der Tourismusbranche.

Umweltfreundliche Pauschalreisen findest du bei der steirischen Buchungsplattform OLIVA Reisen. Das Angebot reicht von der organisierten Gartenreise zur Rosenblüte über die Pilgerreise ins Mühlviertel bis zur Radtour an der Donau. Auch ein Blick auf die Seite von Weltweitwandern zahlt sich aus: Der Grazer Anbieter hat sich verantwortungsvollen Wanderreisen weltweit verschrieben.

Reise, Buchen
Egal, wohin dich deine Reise in Österreich führt: Eine gute Planung ist das A und O für einen nachhaltigen Urlaub. © kitzcorner/Shutterstock

2. Eine ökologische Unterkunft suchen

Gerade bei der Wahl der Unterkunft gibt es einiges zu beachten: Wie umweltfreundlich ist das Hotel oder die Pension? Wie geht der Anbieter mit dem Energieverbrauch um? Woher kommen die Lebensmittel? Bei der Entscheidung können Buchungsplattformen wie BookItGreen oder Green Pearls® helfen: Damit lassen sich nachhaltige Hotels und Restaurants rund um den Globus buchen. 

In der Initiative BIO Hotels haben sich Hotels in Österreich und fünf weiteren Ländern zusammengeschlossen. Sie erfüllen strenge Vorgaben wie nachhaltiges Wirtschaften, regionaler Einkauf sowie klimaschonende Energie- und Abfallkreisläufe. Du bist Veganerin oder Veganer? Dann hast du es bei der Planung des Urlaubsziels nicht immer leicht. Dieses Tool unterstützt dich bei der Suche nach veganen Unterkünften: vegan welcome.

Reisebuchtipps

Zur Vorbereitung auf deine nachhaltige Reise in Österreich und darüber hinaus empfehlen wir diese Bücher:

  • FAIRreisen: Das Handbuch für alle, die umweltbewusst unterwegs sein wollen. Der Guide von Tourismusexperte Frank Herrmann zum klimafreundlichen Reisen
  • Nachhaltig reisen für Einsteiger: Die Welt erkunden, aber möglichst umweltschonend? Tipps dazu gibt der Umweltaktivist Christoph Schulz. 
  • Lonely Planet Europa ohne Flieger: Darin findest du 80 abenteuerliche Vorschläge für Reiserouten in Europa.
Haus, Berge
Ferienwohnung oder Bio-Hotel: In Österreich gibt es zahlreiche umweltfreundliche Unterkünfte. © A. Emson/Shutterstock

3. Offizielle Umweltsiegel beachten

Bei der Orientierung auf Reiseportalen helfen ökologische Gütesiegel: Sie zertifizieren beispielsweise Hotels und Apartments für umweltbewusste und nachhaltige Arbeitsweisen – etwa für den sparsamen Umgang mit Wasser. Das Österreichische Umweltzeichen und das europäische EU Ecolabel sind offizielle Auszeichnungen für Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Nur Produkte und Dienstleistungen mit hohen ökologischen Standards dürfen diese führen.

Einzelne Hotels gehen noch einen Schritt weiter und machen den CO2-Fußabdruck für ihre Gäste sichtbar. Ein Beispiel: Das Wiener Boutiquehotel Stadthalle hat zusammen mit ClimatePartner Austria einen eigenen CO2-Rechner entwickelt.

Plaze, erde
Für den Klimaschutz: Ökologische Gutesiegel weisen auf den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen und der Umwelt hin. © Romolo Tavani/Shutterstock

Alles eingepackt? Die Checkliste fürs Gepäck

  • Trinkflasche: Für den Durst unterwegs und um Einweg-Plastikflaschen zu vermeiden
  • Nackenkissen: Für eine bequeme Anreise im Zug oder Bus
  • Naturkosmetik: Möglichst natürliche Kosmetikartikel wählen und feste Seifen und Shampoos statt verpacktem Duschgel
  • Kleidung: Auch im Urlaub und bei Outdoor-Kleidung auf nachhaltige Labels setzen
  • Snacks: Essen für die Reise zu Hause zubereiten und in Mehrwegverpackungen transportieren

4. Klimafreundlich anreisen

Je näher dein Urlaubsziel liegt, desto besser für die Umwelt. Viele Orte lassen sich auch mit Zug, Bus oder Rad erreichen. Ein Beispiel: Eine Zugfahrt statt einer Autofahrt von Wien nach Innsbruck spart pro Person 102 Kilogramm CO2 – die Einsparung kann auf jedem Zugticket in Österreich abgelesen werden. Wer mit dem Elektroauto anreist, sollte unterwegs Ladestopps einplanen und sich vorab über Lademöglichkeiten informieren. Viele Hotels bieten bereits günstige bis kostenlose Ladestationen an. 

Falls es dich doch wieder mal an Orte außerhalb Österreichs zieht: Traivelling – das 2019 vom jungen Niederösterreicher Elias Bohun oder seinem Vater gegründete Unternehmen – hat sich auf Bahnangebote für Fernreisen spezialisiert. Und wer gar nicht aufs Fliegen verzichten will oder kann, sollte die dabei entstehenden CO2-Emissionen ausgleichen – zum Beispiel über Climate Austria.

Zug, Österreich
Umweltbewusst unterwegs: Wer auf das Auto verzichtet und auf Zugfahren umsteigt, leistet einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz. © Chen Min Chun/Shutterstock

5. Gut unterwegs am Urlaubsort

Vor Ort gilt: Entdecke die Natur, ohne sie zu zerstören. Initiativen wie Die Wanderdörfer oder Die Bergsteigerdörfer eröffnen dir die Möglichkeit, die heimische Natur sanft zu erkunden. Geführte Wanderungen oder Tierbeobachtungen in Nationalparks laden zu Abenteuern ein. Mountainbiken oder Wandern abseits markierter Wege sowie Bootsfahrten in Wasserschutzgebieten gilt es hingegen zu vermeiden.

In den fünf österreichischen Urlaubsorten der Alpine Pearls lässt sich eine Auszeit ohne eigenes Auto genießen. Hier findest du entsprechende Angebote für den öffentlichen Verkehr, Verleihstellen für E-Bikes, Fahrräder, Segways oder Car-Rental. Wer sich vor Ort ein Rad oder E-Bike ausborgt, ist mobil und tut gleichzeitig etwas für die Gesundheit. 

Fahrrad, Natur
Klimafreundlich vor Ort unterwegs: Mit dem Fahrrad oder E-Bike lässt sich die Gegend erkunden. © Elena Bessonova/Shutterstock

Ausflug in die Energiezukunft

Österreichs Natur erleben und mehr über Strom aus Wasserkraft erfahren? Das lässt sich bei den Staumauerführungen bei den Hochgebirgsstauseen Kaprun in Salzburg, Malta in Kärnten und Schlegeis in Tirol. Die Ausflugsziele sind von Mai bis Oktober geöffnet. Mehr: VERBUND Besucherzentren

Nachhaltig zu leben heißt also nicht, auf den Urlaub zu verzichten. Wer bei der Reiseplanung auf eine klimaschonende Anreise und eine umweltfreundliche Unterkunft achtet, kann ruhigen Gewissens eine Auszeit in Österreich genießen.

Bierbrauer, Mann mit Frau
Natur und Regionen
10.11.2020

Craft Beer: Bierbrauer holen den Trend nach Österreich

Mit Craft Beer mischen regionale Brauereien das Bierland Österreich auf. Wir sprechen mit dem Geroldinger Brauhaus und geben Tipps für Bierfans.
Craft Beer: Bierbrauer holen den Trend nach Österreich
Berge, See, Österreich
Natur und Regionen
10.11.2020

Naturwunder Österreich: Magische Orte im Hochgebirge

Von abenteuerlichen Wanderungen bis zu Erholungsplätzen: In den heimischen Alpen lassen sich Naturschätze entdecken. Fünf besondere Erlebnisse.
Naturwunder Österreich: Magische Orte im Hochgebirge
Gletscher Oesterreich
Natur und Regionen
10.11.2020

Eiskalte Pracht: Österreichs Gletscher im Wandel

Österreichs Gletscher prägen die Landschaft. Wie sind sie entstanden? Und wie wirkt sich der Klimawandel auf sie aus? Komm mit uns auf Spurensuche.
Eiskalte Pracht: Österreichs Gletscher im Wandel
wohnwoagon, natur
Natur und Regionen
10.11.2020

Tiny Houses: Wie lebt es sich im Wohnwagon?

Tiny Houses werden in Österreich immer beliebter. Was macht sie so attraktiv? Die Macherin des Wohnwagons und ein Tiny House-Bewohner verraten mehr.
Tiny Houses: Wie lebt es sich im Wohnwagon?
Elektrotankstelle, laden
Nachhaltigkeit und Energiewende
10.11.2020

Schon gewusst? Elektroautos im Faktencheck

Unpraktisch, teuer, nicht marktreif? Zu Elektroautos kursieren viele Vorurteile. Wir haben die Fakten gecheckt: Hier findest du Tipps und Antworten.
Schon gewusst? Elektroautos im Faktencheck
Smart, Brille
Smart Living und Innovationen
10.11.2020

Smarte Wearables: Wenn die Brille mitdenkt

Vom Pullover mit integrierter Heizung bis zur Virtual-Reality-Brille gegen Einsamkeit: So erleichtern am Körper getragene Technologien den Alltag.
Smarte Wearables: Wenn die Brille mitdenkt
Dronenfliegen, sitzen und fliegen
Smart Living und Innovationen
10.11.2020

Fliegend in die Zukunft: Die Welt der Freestyle-Drohnen

Wie gelingt eine bisher nie gesehene Videoaufnahme? Filmer Christoph Tilley über Freestyle-Drohnen, spektakuläre Stunts und Tipps für den Start.
Fliegend in die Zukunft: Die Welt der Freestyle-Drohnen